Deutscher Traumhauspreis 2017

Leser und User wählten ihre Favoriten-Häuser.

Barbara Fuchs mit dem „Deutschen Traumhauspreis 2017“

Barbara Fuchs mit dem „Deutschen Traumhauspreis 2017“

Bereits zum sechsten Mal wurde der deutsche Traumhauspreis am Freitag, den 30. Juni verliehen. Es bewarben sich insgesamt 56 Haushersteller um die begehrten Preise, welche von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin „Wohnglück" der Bausparkasse Schwäbisch Hall vergeben wurden.

Aus insgesamt 130 Hausentwürfen wählte eine fachkundige Jury 35 Häuser für sieben Kategorien aus. Rund 60.000 abgegebene Stimmen wählten danach die 21 Sieger aus.

FischerHaus erzielte den dritten Platz in der Kategorie Mehrgenerationenhäuser mit dem Musterhaus GenerationX in München.

Es macht uns sehr stolz, dass unser Mehrgenerationen Hauskonzept in KfW 40 Plus Energie Bauweise positiven Anklang bei den Interessenten fand.

Viele Bauherren haben in der Vergangenheit für das „Jetzt und Hier“ gesorgt: sie bauten entsprechende Räume mit den benötigten Kinderzimmern. Und stellen nach 20 Jahren fest, dass der Grundriss ihres Hauses, nachdem es der Nachwuchs verlassen hat, hinten und vorne nicht mehr zu ihrem Leben passt.

Das Umdenken hat nun stattgefunden. Zum einen aufgrund der variablen Lebenskonzepte, denn eine Einliegerwohnung kann beispielsweise als abgetrenntes Büro genutzt werden, Sie ist eine Option für ein kleines Nebeneinkommen durch eine Vermietung, oder der Nachwuchs, die Eltern oder das Pflegepersonal nutzen Sie. Und zum zweiten ist eine zweite Wohneinheit aufgrund der doppelten Förderungen eine sehr interessante Option.