Schallschutz

Für Einfamilienhäuser bestehen keine gesetzlichen Auflagen für den Schallschutz.

Für Häuser in Holz-Tafelbauweise gilt: Außengeräusche bis zu 65 Dezibel - das entspricht einem mit 100 km/h vorbei fahrenden Auto – dürfen im Haus nur stark vermindert hörbar sein. Beim Schallschutz arbeitet der Fertigbau nicht mit Masse, sondern mit einer intelligenten Kombination der Werkstoffe und der Schichtenanordnung. Ein mehrschaliger Wandaufbau mit schalldämmenden Werkstoffen sorgt für angenehme Ruhe in den Häusern.